CMS 3.0 Labormuster auf Semicon 2015 in Dresden

Beta-Tester für CMS 3.1 Prototyp gesucht!

Dresden, 04.03.2016. Das LSI-Team Nanoscopix startet heute seine Infokampagne zur Suche nach geeigneten Beta-Testern der Cryo Micro Station (CMS) 3.1.
Im Zeitraum vom 1. April bis 31. Mai diesen Jahres besteht die Möglichkeit der kostenlosen Nutzung der Tieftemperaturmesszelle für wissenschaftliche Projekte verschiedenster Fachgebiete wie z.B. Zellbiologie, Pharmakologie, Materialforschung, Umweltanalytik u.a.
Der Tester erhält unentgeltlichen Zugang zu dieser neuen Technologie, und Nanoscopix wird das Anwenderfeedback  in die weitere Produktentwicklung einfließen lassen.

Cryo Micro Station 3.1
Die Cryo Micro Station (CMS) 3.1. stellt dem Fluoreszenzmikroskopiker eine spezielle Messzelle zur Verfügung, bei der zu analysierende Proben im Vakuum auf bis 20K abgekühlt werden können, so dass die Eigenfluoreszenz der ‚Molecues of interest‘ sichtbar gemacht werden kann. Die Messzelle kann ein Chamberslide mit bis zu 8 Proben aufnehmen. Über ein Quarzglasfenster (Durchmesser 10 mm / Dicke 0,8 mm) können die gekühlten Proben reproduzierbar untersucht werden. Der innerhalb der gekühlten Messzelle montierte x-y-Trieb ermöglicht ein Abrastern der Proben im Bereich 50 x 25 mm (Standardobjekträger) und ist über Joystick oder Eingabe bedienbar.

Bewerbungen
Registrierungen sind ab sofort über folgenden Link möglich:
http://nanoscopix.com/de/beta-testung-cms-3-1-bewerbung/
In einem speziellen Evaluierungsverfahren werden die Tester für aktuell 2 zur Verfügung stehende Geräte ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *